Öhringen. Lieblingsstadt. e. V.
Professionelles Stadtmarketing geht an den Start

Mit der Entscheidung des Gemeinderats, den neuen Stadtmarketingverein „Öhringen. Lieblingsstadt e. V.“ zu unterstützen, wurden in der Sitzung am 22.06.2021, die Weichen für den Weg in ein neues und innovatives Standortmarketing gestellt. Die Stadt Öhringen und der HGV gestalten die Zukunft des Handels- und Wirtschaftsstandorts in diesem neuen Verein gemeinsam. Für diesen Verein wird es eine eigene Geschäftsstelle mit hauptamtlicher Geschäftsführung geben.

Aber nicht nur Unternehmen und Dienstleister aus allen Branchen, auch Vereine und Privatpersonen können sich mit einer Mitgliedschaft und durch ihre Mitarbeit für ihre Lieblingsstadt engagieren.

Im Sommer 2019 wurde das Projekt „Stadtmarketing Öhringen. Inhalte, Strukturen, Aufbruch.“ als gemeinschaftliches Projekt der Stadtverwaltung und des Handels- und Gewerbevereins Öhringen HGV gestartet. Ziel war es, das Stadtmarketing in Öhringen auf professionelle Säulen zu stellen und für die Herausforderungen der Zukunft fit zu machen. Hierzu wurde in einer kleinen Steuerungsgruppe bestehend aus Vertretern der Stadtverwaltung und des HGV eng und intensiv zusammengearbeitet. Zusätzlich wurde die Agentur imakomm Akademie GmbH aus Aalen engagiert, um externe Expertise und Praxiserfahrungen anderer Städte in das Projekt einzubringen.

Gründungsmitglieder der ersten Stunde

Als Privatpersonen setzten Martin Gseller (CDU) und Patrick Wegener (SPD) dann auch direkt im Anschluss an die Sitzung ein deutliches Zeichen. Als Gründungsmitglieder der allerersten Stunde überreichte Martin Gseller seinen Antrag an Dr. Michael Walter (Leiter Stabstelle Wirtschaftsförderung und Stadtmanagement, li.) und Patrick Wegener übergab seinen Antrag an Detlef Burgemeister (Stellvertretender Vorsitzender HGV, re.)

Gründungsmitglieder der ersten Stunde

Die wesentlichen Infos in einem Flyer zusammengefasst

Die neuen Vereinsstrukturen vertreten eine bunte Palette von Akteuren und Branchen. Um die unterschiedlichen Interessen zu wahren, haben wir uns drei Fokusthemen auf die Agenda geschrieben, für die wir Projekte in Arbeitsgruppen umsetzen wollen.

Die drei Themenschwerpunkte des Stadtmarketings werden in drei Arbeitskreisen abgebildet, in denen auch die operative Arbeit und Projekte des Vereins umgesetzt werden:

1. AK „Unser Öhringen“ – Aktionen für mehr Identität und Image
2. AK „Zukunft Wirtschaftsstandort“ – klassische Wirtschaftsförderung
3. AK „Erlebnis Öhringen“ – Aktionen und Events für den Einkaufs- und Erlebnisstandort

Die Arbeitskreise sind keine reinen Ideenschmieden. Sie unterstützen die Geschäftsführung und den Vorstand bei der Umsetzung von Maßnahmen. Dafür werden in den Arbeitskreisen Projektgruppen zur Umsetzung einer Maßnahme gebildet. Die städtische Mitarbeit in den Arbeitskreisen wird durch die feste Teilnahme je eines/r städtischen Ansprechpartners in jedem der drei Kreise gewährleistet.

Hier Flyer Downloaden


Wie alles begann

In der ersten Projektphase wurde das Stadtmarketing in umfangreichen Analysen, Experteninterviews und Projektgruppensitzungen mit TeilnehmerInnen aus ganz unterschiedlichen Branchen und Interessensgruppen erfasst. Anschließend wurden Stärken und Schwächen des bisherigen Stadtmarketings in Öhringen identifiziert und es wurden neue Handlungs- und Themenfelder für die neuen Strukturen definiert. Zudem wurden Anforderungen an die künftige Rechtsform ausgearbeitet. Auf Basis dieser Analyse lautete die klare Empfehlung der Steuerungsgruppe, auch das neue Stadtmarketing in Form eines eingetragenen Vereins zu organisieren, um die flexible Mitarbeit möglichst vieler Akteure u.a. auch Privatpersonen, andere Vereine, Industrie, Handwerk, etc. unkompliziert zuzulassen und nach außen offen zu sein.

Zudem soll das neue Stadtmarketing breiter aufgestellt sein, als der HGV bisher. D.h. es sollen breitere Themenfelder bearbeitet werden, die weit über das bisherige lokale Citymarketing hinausgehen und in die Bereiche eines übergreifenden, identitäts- und imagebildenden Stadtmarketings reichen. Der neue Verein soll durch eine professionelle Geschäftsführung in Vollzeit organisiert werden.

Wie es weiter geht

Die rechtlichen Grundlagen zur Vereinsneugründung werden aktuell durch einen Rechtsanwalt geprüft, anschließend können die neuen Strukturen gebildet werden.
Der neue Vereinsname lautet: Öhringen. Lieblingsstadt. e.V. Analog zum Netzwerk Hohenlohe Plus fördert die Stadt Öhringen auch den neuen Stadtmarketingverein. In der Gemeinderatssitzung vom 22. Juni gab der Gemeinderat grünes Licht für die Förderung mit knapp 60 000 Euro jährlich. Dieser Beitrag wird jährlich im Rahmen eines Rechenschaftsberichtes geprüft und ggf. reduziert, sobald die Vereinsstrukturen dies finanziell zulassen. Dazu wird auch die Stadtverwaltung Mitglied im Verein mit einem symbolischen Mitgliedsbeitrag von 500 Euro jährlich.

Zusätzliche Einnahmen werden aus der aktiven Gewinnung neuer Mitglieder u.a. Gründungsmitglieder aus neuen Branchen und Privatpersonen, Sponsoring, Vermögen des HGV und teilweise gewinnbringenden Aktionen und Events generiert. Zusätzlich wird aktiv und intensiv an alternativen Einnahmequellen für den neuen Verein gearbeitet.

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Anna-Maria Dietz
anna-maria.dietz@oehringen.de
Tel. 07941 68 120